OFFENER BRIEF „PRO QUOTE IN DER MEDIZIN“

AUF DEN LEHRSTÜHLEN UND CHEFARZTSESSELN SIND FRAUEN SELTEN ANZUTREFFEN. ÄRZTINNEN UND WISSENSCHAFTLERINNEN FORDERN JETZT EINE FESTE FRAUEN-QUOTE, BESSER NOCH PARITÄT, AUF ALLEN FÜHRUNGSPOSITIONEN.

Neue Unter­zeichner*innen

Es ist Zeit etwas zu verändern! Wir fordern, dass mindestens 50% der Führungspositionen in der Medizin mit Frauen besetzt werden und zwar auf allen Hierarchiestufen.

Dr. Maria Furtwängler

Dr. Maria Furtwängler

Wenn es darum geht, Führungspositionen in der Medizin …

Dr. Patricia Klein MBA

Dr. Patricia Klein MBA

40 Jahre Erfahrung im Gesundheitswesen haben mir gezeigt, dass …

Dr. Anke Klas

Dr. Anke Klas

In einer nahezu 90 prozentigen männerdominierten Führungslandschaft …

Dr. med. Christine Ellen Goepfert

Dr. med. Christine Ellen Goepfert

Leistung alleine reicht weniger denn je aus, um eine gleich bezahlte Führungsposition …

Bettina Müller, MdB

Bettina Müller, MdB

Für eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung brauchen wir Vielfalt – auf allen Ebenen …

Dr. med. Christiane Groß, M.A.

Dr. med. Christiane Groß, M.A.

Veränderungen benötigen die Sensibilität beider Geschlechter für die aktuelle Schieflage …

Dr. med. Ellen Lundershausen

Dr. med. Ellen Lundershausen

… ohne Quote wird es nach meiner Erfahrung trotz aller Bemühungen keine Veränderungen …

Andrea Och

Andrea Och

Ihr wollt die beste Gesundheitsleistung? Die Quote öffnet …

Dr. Hedwig Wening

Dr. Hedwig Wening

Ich möchte bei Pro-Quote dabei sein, da ich aus meiner Arbeit in der Geschichte …

Aktuelles

Der gescheiterte Rauswurf

Prof. Dr. med. Gabriele Kaczmarczyk und Dr. Ulrike Ley gratulieren Dr. med. Doreen Richardt im Namen von Pro Quote Medizin zu ihrer erfolgreichen Klage gegen systematisches Mobbing am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Natalie Urwyler fordert fünf Millionen Franken Schadenersatz

Die Anästhesieärztin Natalie Urwyler wurde 2014 vom Inselspital Bern gekündigt, nachdem sie sich für bessere Arbeitsbedingungen für Mütter und Frauen eingesetzt hatte. Obwohl sie 2018 vor dem Arbeitsgericht obsiegte, wurde […]

Frauen Union der CDU Sachsen Anhalt fordert Lehrstuhl für Gendermedizin

Die extrem hohe Belastung der Frauen in der aktuellen Zeit zeige erneut auf, dass ein Umdenken in unserem Gesundheitssystem stattfinden müsse, erklärte Sabine Wölfer, Vorsitzende der Frauen Union Sachsen-Anhalt, anlässlich […]

BR-Fernsehen: Frauen sind anders krank

In den USA erhalten nur noch medizinische Studien einen Zuschuss des National Institutes of Health, wenn die Gendermedizin berücksichtigt wird. Warum das richtig und wichtig ist, erläutert die Vizepräsidentin des DÄB, Prof. Dr. med. Gabriele Kaczmarczyk.

Ein weiter Weg: Noch 100 Jahre bis zur Geschlechterparität

Global Gender Gap Report erschienen. Island auf Platz 1, Deutschland auf Platz 10.

Ars legendi-Fakultätenpreis Medizin 2020 ausgeschrieben

Der Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Lehre in der Medizin wird an einen Wissenschaftler oder eine Wissenschaftlerin für herausragende und innovative Leistungen in Lehre, Prüfung, Beratung und Betreuung an Medizinischen Fakultäten verliehen.